Transfercoup im Tal: Wachenheim holt Gordon Michael und Roman Fuchs

Wachenheim leitet sportlichen Umbruch ein

Gestern Abend fand in voll besetzter Halle die Ligasitzung 2019 statt. Mit großem Beifall wurden die Spieler aller drei Mannschaften begrüßt. Sportdirektor Ronny Baust blickte auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück.

So konnte die erste Mannschaft mit einer erfolgreichen Rückrunde mit Platz 5 die beste Platzierung seit Zugehörigkeit in der Bezirksliga erreichen.

Die zweite Mannschaft etablierte sich erneut in der Tabellenspitze.

Trotz Personalproblemen hat die dritte Mannschaft die Bezirksklasse gehalten und trug mit ihren Spielern bei Einsätzen in den anderen Teams wesentlich zum Erfolg bei.

v.l: Stefan Zwirtz (Vorstand Finanzen), Harald Ress (Vizepräsident), Wolfgang Böhrer (Präsident), Ronny Baust (Sportdirektor)

Ronny Baust beginnt mit der Ausführung der Planungen für die neue Saison. Nachdem der wirtschaftliche und logistische Optimierungsprozess im Verein abgeschlossen ist, werde man jetzt den sportlichen Umbruch einleiten. Dabei setze man verstärkt auf die Förderung der eigenen Talente und ein ausgeglicheneres Spielerpotential über alle Mannschaften hinweg. Mit Bernd Faseler und Gordon Michael wurden zwei Spieler verpflichtet, die das "Spaß-Gen" mitbringen. Bernd Faseler: "Ich gehe nicht auf den Platz, um zu gewinnen, ich will Spaß haben". Wachenheim konnte auch Heimkehrer Gordon Michael (BF Rockenhausen) von dem neuen Konzept überzeugen, der diese Philosophie mitträgt. Man darf gespannt sein, was diese Mannschaft unter der Führung von Harald Ress 2019 erreicht.

Die zweite Mannschaft mit Ronny Baust als Mannschaftskapitän hat sich vorrangig das Ziel gesetzt, die Talente Addy-Marcel Baust und Maximilian Fromm zu fördern und auf hohes Niveau zu führen. Ergänzt wird die Mannschaft durch Neuzugang Sebastian Remler (SV Bad Dürkheim), der als sehr guter Verteidiger auf sich aufmerksam gemacht hat. Der ehemalige Regionalligaspieler Roman Fuchs (VfsK Oppau) soll mit seiner Erfahrung beim Erreichen des Ziels mithelfen.

Für die dritte Mannschaft konnte man mit Mannschaftskapitän Wolfgang Böhrer einen erfolgreichen Spielführer gewinnen. Er soll die "dritte" wie in den vergangenen Jahren die "zweite" in die oberen Tabellenregionen führen. Mit Birgit Brauer (SV Bad Dürkheim) konnte man ein weiteres Talent binden. Auf diesem Weg nach oben wird auch der Routinier Kurt Sojak mithelfen. Kurt Sojak: "Eigentlich wollte ich kürzer treten, aber bei dieser Aufbruchsstimmung werde ich noch mal für die 3.Mannschaft spielen!". Erneut großer Beifall.

Präsident Wolfgang Böhrer und Vizepräsident Harald Ress lobten abschließend den harmonischen Verlauf der Sitzung und die Bereitschaft aller Spieler, sich für das Wohl des Vereins einzusetzen. Heidi Blum erwiderte die positive Stimmung im Verein mit der Überreichung von Fotokalendern an die Vorstandsmitglieder und bedankte sich auch im Namen der Spieler für die Arbeit der letzten Saison 2018.

V.i.d.R. Stefan Zwirtz

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit